Kongregation der Franziskanerinnen Erlenbad e.V.
Kongregation der Franziskanerinnen Erlenbad e.V.

Hier finden Sie uns:

Kongregation der Franziskanerinnen Erlenbad e.V.
Erlenbadstr. 75
77880 Sasbach

Kontakt

Rufen Sie einfach an +49 7841 60070+49 7841 60070 oder benutzen Sie das

Kontaktformular.

Die Bedeutung unseres Tau-Kreuzes

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier können Sie einiges lesen über den Hintergrund

des Tau-Kreuzes und seine Symbolik

für den hl. Franziskus,

für die Erlenbader Franziskanerinnen

und für alle Angehörige

der franziskanischen Familie.

 

Bedeutung für Franziskus

Die Geschichte erzählt, dass Franziskus auf einer seiner häufigen Reisen nach Rom, um mit dem Papst über die Ordensgründung zu sprechen, in der Kirche St. Johann im Lateran ankehrte zur hl. Messe.

Eine Lesung aus dem Propheten Ezechiel (Off 7,3) beeindruckte ihn besonders.

           Bevor das Strafgericht über die Stadt Jerusalem hereinbricht,           läßt der Herr die Gerechten mit einem T auf der Stirn bezeichnen.

Sie sollen von den Mächten der Zerstörung bewahrt bleiben.

 

Ehrfürchtig ergriffen von der Bedeutung des Tau-Kreuzes, soll Franziskus gerufen haben:

"Das soll das Zeichen der Minderen Brüder sein,

der an den Herrn Glaubenden."

 

Franziskus spürte, ähnlich werden am Ende der Zeiten alle, die zu Christus gehören, mit dem Siegel gekennzeichnet und befreit.

Dieses Symbol war ein Zeichen der Erwählung und es wurde das offizielle Zeichen seines Ordens.

 

Franziskus verwendete dieses Zeichen oft und zeichnete es auf Häuser, Wände und Bäume. Heute noch ist in Fonte Columbo  in  einer Fensterniche das rote T zu sehen, das Franziskus dorthin malte.

 

Mit diesem Zeichen segnete er Menschen und unterschrieb seine Briefe. So finden wir es unter einem Segensspruch, den er für Bruder Leo aufschrieb, als dieser in Not und Angst war. Es bedeutete für Bruder Leo Kraft und Trost, dass er diesen Segen des heiligen Franziskus ständig bei sich tragen konnte.

 

Der Herr segne dich und behüte dich

Er zeige dir sein Angesicht

und erbarme sich deiner.

Er blicke dich an

und gebe dir Frieden.

 

Gott segne, Bruder Leo, dich

 

T

 

 

 

Bedeutung für die franziskanische Familie

Das TAU ist daher ein Symbol für die franziskanische Familie, zu der

wir Erlenbader Franziskanerinnen gehören: ein Vermächtnis des heiligen Vaters Franziskaus, ein Zeichen des Segens und des Friedens. Es erinnert uns auch an das Kreuz, das Zeichen unserer Erlösung.

 

Bedeutung in der Geschichte und in der Kunst

Das TAU ist ein Buchstabe im griechischen bzw. der letzte Buchstabe im hebräischen Alphabet. Es hat sowohl in der Bibel als auch in der Kunstgeschichte eine lange Tradition.

 

In frühen Zeiten der Zivilisation war die T verbundene senkrechte und waagrechte Linie sinnbildliche Darstellung der menschlichen Beziehung untereinander, getragen durch die Beziehung zu den Göttern.

 

  • Biblische Schriftsteller verweisen auf Mark- oder Grenzsteine als TAU. Ein Landbesitzer setzte Steine an die Ecken seines Besitzes, um anderen sein Landbesitz oder Eigentum zu zeigen.
  • Das TAU hat die Bedeutung der Endgültigkeit, Schluß, Dauer für immer.
  • Papst Innozenz III sprach bei der Eröffnung des IV. Laterankonzils (1215) vom TAU als einem Zeichen der Buße.

 

Das TAU ist das Zeichen der Zugehörigkeit, einer durch den Herrn Gezeichneten, einer Geweihten, einer in Dienst Genommenen. 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kongregation der Franziskanerinnen Erlenbad e.V.