Kongregation der Franziskanerinnen Erlenbad e.V.
Kongregation der Franziskanerinnen Erlenbad e.V.

Hier finden Sie uns:

Kongregation der Franziskanerinnen Erlenbad e.V.
Erlenbadstr. 75
77880 Sasbach

Kontakt

Rufen Sie einfach an +49 7841 60070+49 7841 60070 oder benutzen Sie das

Kontaktformular.

Veranstaltungen

Auch wenn keine Zulassung zu Gottesdiensten

in der Klosterkirche erlaubt ist, werden ab und zu Eucharistiefeier über Live-Stream übertragen.

 

Der nächste Termin ist:

Pfingstsonntag, 23. Mai 2021 um 9 Uhr.

   Klicken auf die Seite:   

 YouTube-Kanal der "Kirchengemeinde Lauf-Sasbachtal"

 

 

Wir wünschen allen

eine gesegnete, frohe Osterzeit!

 

Wir laden ein, den folgenden Text zu lesen.

Es ist eine Betrachtung über die Osterglocke,

die uns auf wünderbarer Weise Einsicht in die österliche Geheimnisse gibt.

Die Osterglocke

Corona-Virus. Das Wort wird uns noch lange verfolgen, wie andere Namen und Kürzel, die sich ins kollektive Gedächtnis eingebrannt haben: Auschwitz, Tshernobyl, AIDS, 9/11, Tsunami. Im Jahr 2020 wird das globale Wörterbuch erweitert um „Covid 19“. Wir wissen nicht, wie das Virus unsere Welt verändern wird. Wir ahnen: Es wird nachher nicht mehr sein wie vorher; die Menschheit wir durchgeschüttelt. Die MENSCHHEIT. ein Wort, das jetzt Weite und Tiefe, Gehalt, Gewicht und Wahrheit gewinnt. Ich staune und bin ein klein wenig stolz, trotz allem, dass ich zur Menschheit gehöre. Das ist nicht selbstverständlich.

 

Dann bin ich der Osterglocke begegnet. Ich blieb stehen und ließ den Blick auf ihr ruhen. Da steht sie, hat ihren Platz zwischen dem Weihnachtsstern und der Pfingstrose, pünktlich, unaufdringlich, pflegeleicht. Unübersehbar ihre schlichte Eleganz, kraftvoll die Farben ihrer Blüte, eine Augenweide. Ihr Name ist Verheißung. In ihr summt leise ein Lied. Darum heißt sie Osterglocke. Sie tut ihren Dienst, wenn die Glocken, die in den Kirchtürmen hängen, stumm bleiben. Die Osterglocken schweigen nicht, sie singen weiter. Freude am Leben!

 

Dann wird die Osterglocke verwelken und zurückkehren zum Staub der Erde. Sie verschwindet in ihrem Zwiebelgrab. Sie geht unsern Weg, den Weg alles Irdischen. Genau das, was viele jetzt mit großer Härte erleben. Diffuse Ahnungen mischen sich mit konkreten Ängsten, die Existenz ist am Wegbrechen, plötzlich erweist sich unser Schaffen und Planen als brüchig und fragwürdig, das Zusammenleben daheim lässt die Luft dick werden und die Nerven dünn, bedrohlich und düster erscheint die Zukunft.

 

Machen wir uns auf die Suche nach den Spuren des Lebens! Wir werden am Wegrand die Osterglocken entdecken. Wir werden stehen bleiben und schauen, ausspannen die Flügel unsrer Seele und auf den Glockenklang lauschen. Da schwingt Hoffnung mit, auch etwas Trost. Nächstes Jahr stößt sie wieder aus dem Dunkel ihres Zwiebelgrabes ans Licht der Sonne, fraglos und vital. Dann werden gewiss auch unsere Corona-Wunden am Verheilen sein. Wer weiß!

 

Leben aus dem Sterben! Für uns Menschen gehört das Paradox zum Geheimnis des Lebens. Ich glauben daran und bin damit nicht allein: „Sein Leben war das eines Menschen“. So knapp lässt sich das Schicksal von Jesus zusammenfassen. Ein Menschenleben, wie wir Menschen eben leben und sterben. Er selber nennt sich „Menschensohn“, die Christenheit bekennt ihn auch als Gottessohn. Auch seiner Hingabe leben wir: „Wenn das Weizenkorn nicht in die Erde fällt und stirbt, bleibt es allein. Wenn es aber stirbt, bringt es reiche Frucht“. Die Worte in Anführungszeichen reden von ihm; sie stehen in der Bibel. In dieser bizzaren Zeit brauche ich solche Worte. Sie tun mir gut, wie die Osterglocken. Ich bin froh, dass es sie gibt, die Worte der Bibel und die Osterglocken. Sie sind ein Geschenk an die Menschheit, für dich und für mich.

               Abt Peter von Sury – REGIO aktuell - Ostern 2020                Benediktinerkloster Mariastein CH

halten wir zusammen,

ohne uns an der Hand zu halten

 

gehen wir aufeinander zu,

ohne uns zu nahe zu kommen

 

vertrauen wir, einer hält uns,

ohne uns los zu lassen

Daten werden geladen...
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kongregation der Franziskanerinnen Erlenbad e.V.